Turnverein Augsburg 1847 e.V.
Samstag, 29.04.2017

Unser funktioneller Trainingsraum

Was ist funktionelles Training?

Im Unterschied zum klassischen Krafttraining an den üblichen Fitnessgeräten ist das funktionelle Kraftraining
bewegungsorientiert. Es werden nicht wie gewohnt an den Geräten einzelne Muskelgruppen trainiert, die zwar
die Kraftleistung verbessert, aber kaum präventive Transfereffekte hervorbringen. Im Hinblick auf eine eher sitzende Bevölkerung entstehen z.B. Rücken- oder Schulterprobleme häufig aufgrund der monotonen Sitzposition. Demnach wäre es natürlich nicht ratsam einen Sportler wieder in ein sitzendes Gerät zu bringen, da er hier die defzitären Bereiche wie Hüften und Schultern nicht aktiv stabilisieren muss.

Neben den positiven Effekten eines ganzheitlichen Trainings, wird im Zirkeltraining auch die Reaktionsfähigkeit, Koordination und der Gleichgewichtssinn geschult. Immer wieder neue Übungen und das gemeinschaftliche trainieren an den unterschiedlichen Stationen sind nicht nur ein Grund für den Erfolg dieser kurzweiligen Fitness-Sparte.

Im funktionellen Krafttraining wird mit verschiedenen Sportgeräten trainiert. So kommen
zum Beispiel Kettlebells, Langhanteln, Schlingentrainer, Battle Rope, Slamballs,
Powertubes, Agilitätsleitern und viele weitere zum Einsatz.
Die oberen Strukturen werden durch horizontales und vertikales Ziehen und Drücken
trainiert, untere Strukturen durch Kniebeugen und Ausfallschritte. Im Rumpf- und
Coretraining wird mit Anti-Rotationsübungen gearbeitet. Alle Übungen entsprechen
den neuesten sportwissenschaftlichen Erkenntnissen und werden durch qualifizierte
Übungsleiter betreut.

Neues Kurssystem - jederzeit einfach einsteigen!

Die Trainingszirkel werden in offenen Einheiten angeboten. Im Zeitraum von meist 2,5 Stunden können Mitglieder kommen und jederzeit mit dem Training beginnen. Es gibt also keine feste Startzeit des Trainings. Es sind 12 - 15 Stationen aufgebaut, die von Fachpersonal angeleitet und betreut werden.Dafür ist es aber notwendig, dass der Trainierende vollständig aufgewärmt (funktionell und nicht nur Herz-Kreislauf!) zum Training erscheint.

Es gibt sowohl zeitgesteuerte wie auch wiederholungsgesteuerte Trainingszirkel. Mittlerweile wurde das Zirkeltraining aufgrund des starken Zuspruchs unter der Woche in der Herbst/Winter Saison auf 2,5 Stunden abends und an drei Tagen jeweils eine Stunde am Vormittag erhöht.

Die Zirkeleinheiten am Dienstag und Donnerstag sind für Einsteiger geeignet. Als Einsteiger bezeichnen wir hier Trainierende, die schon Vorerfahrungen im Training mit Körpergewichts- und Gleichgewichtsübungen haben. Der funktionelle Zirkel ist nicht dafür geeignet in die Thematik des freien Körpergewichtstrainings reinzuschnuppern, da er ein gewisses Maß an Rumpfstabilität und Körperspannung erfordert. Für ein erstes Kennenlernen dieses Trainings kann jederzeit ein individueller Termin mit einem Trainer in unserem Kraftraum vereinbart werden.

Der Power Circuit am Montag Abend spricht gezielt Fortgeschrittene an. Der Open Gym bietet die Möglichkeit denTrainingszirkel selbst zu gestalten und trotzdem die Betreuung eines qualifizierten Trainers in Anspruch zu nehmen.

 

Faszientraining, Schlingentraining und Kettlebell Training

Faszientraining

Beim Faszientraining wird das menschliche Bindegewebsnetzwerk (Fasziennetz) trainiert. Es geht darum das Bindegewebe biegsam und elastisch zu erhalten. Die Faszien werden insbesondere durch ein aktives Ausrollen mittels Hartschaumrolle und speziellen Fasziendehnungstechniken trainiert. Das Hauptziel ist es, Verklebungen zu lösen und somit die Mobilität und Elastizität zu verbessern. Diese Technik ist ein Grundbestandteil des funktionellen Warm-Ups um den Körper auf das funktionelle Training vorzubereiten.

Schlingentraining

Das Schlingentraining zielt insbesondere auf die Stabilitätsketten des Körpers ab. Es ist ein Ganzköpertraining unter Einwirkung der Schwerkraft und beinhaltet immer den Core- (Rumpf) bereich. Die Teilnehmerzahl ist auf max 8 TN begrenzt. Voraussetzung ist die Erfahrung mit freien funktionellen Übungen.

Kettlebell Training

Das Training mit der Kettlebell (Kugelhantel) ist technisch sehr anspruchsvoll und birgt bei unzulänglicher Ausführung ein erhöhtes Verletzungsrisiko. Hier werden ballistische Übungen zur Verbesserung der Kraft, Ausdauer, Stabilität und Mobilität eingesetzt. Die Teilnahme erfordert einen Funktionstest, der von unseren Kraftraumtrainern durchgeführt wird. Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf 8 begrenzt.